C O N T E N T - S I N G L E . P H P

Samstag, 4. Mai 2019; 17 Uhr – 24 Uhr

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Eintritt in die Häuser des KulturDREIecks mit dem „Blaue Nacht“-Bändchen.

Frühbucher dürfen die Projekte des Kunst-Wettbewerbs schon am Freitagabend von 20-24 Uhr besuchen.

Mehr Infos zum Gesamtprogramm und zum Ticketkauf unter https://blauenacht.nuernberg.de/

Für die „Blaue Nacht“ der Kunst und Kultur am 4. Mai bilden das Museum für Kommunikation mit dem DB Museum und dem Staatstheater wieder das KulturDREIeck Lessingstraße, im Netz bekannt unter #k3e. Bereits zum dritten Mal beginnt dann hier die „Die junge Nacht“ bereits um 17 Uhr mit einem bunten Mitmachprogramm, das sich besonders an Kinder und die ganze Familie richtet.

Auf der Straße sorgen die Star Wars Fans Nürnberg e. V. u. a. mit einer Lichtschwertschule für Sith-Jünglinge und Jedi-Ritter für intergalaktischen Spaß. Wenn es dunkel wird, verwandelt eine stimmungsvolle Performance des Theater ANU die Lessingstraße in einen zauberhaften Parcours unter freiem Himmel.

Im Museum für Kommunikation hebt das „Raumschiff Wohnzimmer“ mit Ihnen ab und nimmt Sie mit auf eine Reise durch das All hinauf zum Mond. So wird das Medienereignis „Mondlandung am 21. Juli 1969“ mit den ersten Schritten von Neil Armstrong auf dem Erdtrabanten noch einmal erlebbar.

 


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

Unsere Angebote im Überblick

Gemeinsame Aktionen des KulturDREIeck:


17 – 22 Uhr · Museum für Kommunikation, DB-Museum, Staatstheater, Germanisches Nationalmuseum ·

Durch Himmel und Hölle

Begeben Sie sich auf eine spannende Rallye – zum ersten Mal auch im Germanischen Nationalmuseum.

Ab Einbruch der Dunkelheit · Lessingstraße ·

Theater ANU

Die stimmungsvolle Performance des Theater ANU verwandelt die Lessingstraße in einen zauberhaften Parcours unter freiem Himmel.

17:30 – 18:30 Uhr · Auf der Lessingstraße · Kinder ·

Hanna und die Schreibmaschine

Interaktives Kinderkonzert mit der Nürnberger Gruppe KLANG TARASSA BUMM auf der Lessingstraße, Foto Matthias Jung

Mitmachangbeote im Museum:


17 – 20 Uhr (stündlich, Dauer jeweils ca. 30 Min.) · Foyer Dauerausstellung, 2. OG ·

Die HiHö-Maus braucht Hilfe!

Seit Tagen, nein seit Stunden und Jahren sucht sie ihre HiHö-Welt. Begebt Euch mit ihr auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise und findet den Weg – Theateraktion / -führung von und für neugierige Kinder ab 6 Jahren.

17 – 20 Uhr · Netzwelten, 2. OG ·

Schaut in den Himmel!

Baut Euer eigenes Fernglas und entdeckt Tiere und eigenartige Wesen mitten in den Sternen – das Fernglas könnt Ihr natürlich mitnehmen.

Schreibwerkstatt im Museum

19 – 24 Uhr · Schreib-Werkstatt, 2. OG ·

Countdown in die Zukunft!

Grüße zum Mond und rund um die Erde – gefaltet, geschnitten, gestempelt und geschrieben an bekannte und unbekannte Empfänger.

Wechselausstellung:


17-24 Uhr · 2. OG ·

Raumschiff Wohnzimmer.

Anlässlich des 50. Jubiläums der ersten bemannten Mondlandung spürt die Ausstellung der Faszination für die Mondlandung in Ost und West nach und fragt nach den Wechselwirkungen zwischen Raumfahrt, Fernsehen und globaler kommunikativer Vernetzung.

Spieluhr mit einem Modell von „Sputnik 1“, um 1957. Am 4. Oktober 1957 startete vom sowjetischen Kosmodrom Baikonur der erste künstliche Erdsatellit „Sputnik 1“. Dieses Ereignis gilt als Startschuss der sowjetischen Raumfahrt. Für die USA bedeutete der Flug einen Schock und führte zu großen Anstrengungen im so genannten „space race“ mit der Sowjetunion, die in der Mondlandung 1969 gipfelten. Museumsstiftung Post und Telekommunikation. © Peter Boesang/ Museumsstiftung Post und Telekommunikation

17 / 19 / 21 / 23 Uhr (Dauer jeweils ca. 25 Min.) · Eingang Wechselausstellungsraum, 2. OG ·

Führung "Raumschiff Wonhzimmer"

Heben Sie mit uns ab, reisen Sie per Fernsehkamera über den Himmel bis zum Mond und erleben Sie das Medienereignis von 1969, die Landung des ersten bemannten Raumschiffs auf dem Mond.

17 bis 23 Uhr · Foyer, EG ·

Sonderpoststempel

Das Team "Erlebnis: Briefmarke" der Deutschen Post verschickt Briefe mit dem Sonderstempel zur Ausstellung „Raumschiff Wohnzimmer“.

Dauerausstellung:


Museum für Kommunikation Nürnberg – Lange Nacht der Wissenschaften 2017 – Rückblick

18 / 20 / 22 Uhr (Dauer jeweils ca. 25 Min.) · Dauerausstellung, 2. OG ·

Paradies oder Weltuntergang?

Entdecken Sie in Kurzführungen, wie Erfindungen die Kommunikation verändern, uns verführen oder in Besorgnis stürzen.

Gäste im Museum:


17 – 24 Uhr · Wechselausstellungsraum (2. Raum), 2 OG ·

Hyperloop

Eine begehbare Lichtinstallation von Astrid Busch, Berlin / Düsseldorf

17 – 24 Uhr · Festsaal, 1. OG ·

Totalreflexion!

Wie man Laserlicht in Wasser einsperrt – und es dort auch nicht mehr herausfindet. Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts zeigen faszinierende Experimente mit Licht und geben Einblicke in die Grundlagenforschung.

19 Uhr · K I, 1. OG ·

Von Nanowelten, neuronalen Netzen und Quantenmechanik

In spannenden Kurzvorträgen geben Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts Einblicke in ihre Forschung. Physik für alle!

17 – 24 Uhr · OG ·

Himmlisch entspannt und höllisch aktiv

Der kleine Roboter Nao aus dem Bionicum im Tiergarten Nürnberg bringt „Himmel und Hölle“ in Bewegung – und alles dazwischen auch.

Speis und Trank:


Museum für Kommunikation Nürnberg – Lange Nacht der Wissenschaften 2017 – Bar Detail

17 – 24 Uhr · OG; Museum für Kommunikation ·

Himmel-und-Hölle-Bar

A C F : dechents flexible Inhalte ENDE