C O N T E N T - S I N G L E . P H P

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

Kosten: 15 Euro, erm. 10 Euro, Kinder bis sechs Jahren frei

19. Oktober 2019, 14 – 17 Uhr und 18 – 1 Uhr

Wie wird Wissen gespeichert und nutzbar gemacht? Lernen Sie unsere Experten zu diesem facettenreichen Thema kennen. Mit allen Sinnen können Sie ganz analog Papier schöpfen und mit historischen und ungewöhnlichen Geräten schreiben und dabei Schrift als Speichermedium erkunden. Unsere Restauratorin erläutert die Pflege und Bewahrung historischer Papierobjekte. Digital wird es bei Einträgen im Online-Lexikon Wikipedia und bei einer Suchmaschine für Kinder. Schließlich können Sie erfahren wie sich unser Museum mit seinen Datenbanken und Online-Ausstellungen auch im digitalen Raum erweitert und sehen, wie Software-Entwickler unsere digital verfügbaren Objekte zu einer für den Alltag attraktiven Anwendung weiterentwickelt haben. Das Programm wird abgerundet von Kurzführungen, die historische Möglichkeiten Töne, Bilder und Wort zu speichern beschäftigen.

Bereits von 14 bis 17 Uhr können Kinder mit ihren Eltern in die spannende Welt von Wissenschaft und Kommunikation eintauchen.


A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

Das Programm im Museum für Kommunikation


Kinderprogramm:


14 – 17 Uhr · Mitmachwerkstatt · Schreibwerkstatt · ab 5 Jahre ·

Schön schreiben - mit allem, was die Schule nicht erlaubt

Alte Schreibfedern und farbige Tinte, aber auch Nasentropfer, Ohrenstäbchen, Pommesgabeln, Trinkhalme, Glitzerstifte - man kann mit Vielem Buchstaben und Worte festhalten, das zeigt Karin Thrän. Heraus kommen bunt geschriebene Namen als Heft- oder Türschild oder Grüße und schöne Bilder, verschickbar an Freunde. Experimentiert und staunt!

14 / 15 / 16 Uhr · Mitmach-Aktion, Vorführung · Konferenzraum II · Dauer: je 45 MInuten · ab 5 Jahre, max. 15 Teilnehmer ·

Werde Papiermacher

Papier begleitet uns noch immer täglich, ob als Wissenspeicher und Informationsträger oder als Verpackung. Wo es herkommt und wie und woraus es jahrhundertelang hergestellt wurde, könnt ihr in der Papierwerkstatt von Matthias Schwethelm selbst ausprobieren. Euer eigenes Papier wird geschöpft, gepresst und getrocknet und ihr geht nicht mit leeren Händen heim.

14 / 15 / 16 Uhr · Mitmach-Aktion · Internetstation · Dauer: je 45 Minuten · ab 6 Jahre, max. 14 Besucher ·

Suchen im Internet mit der Blinden Kuh

Das Internet ist gigantisch groß - kein Wunder, dass es fürs Suchen Maschinen gibt. Kindern hilft dabei die Blinde Kuh - Die Suchmaschine für Kinder. Die Blinde Kuh-Redakteurinnen erklären, wie eine Suchmaschine funktioniert, was Robots tun, was Menschen machen und wo die Blinde Kuh die tollsten Ergebnisse auf eure Fragen findet.

14 – 17 Uhr · Mitmach-Aktion, Vorführung · Museumseingang, 2. OG · ab 8 Jahre ·

Coding da Vinci live - Vom Postbeutel zur Handyhülle

cover.boutique ist eine Idee von Mathilda, 10 Jahre, für den Kulturhackathon Coding da Vinci. Damit lassen sich schicke Handyhüllen selbst gestalten mit freien Online-Bildern aus Museen auf der ganzen Welt: Bilder wählen, kombinieren, verschieben. Wenn es passt. Ausdrucken, ausschneiden und in eine transparente Hülle einlegen. Probiert es aus!

Hauptprogramm:


18, 20, 22 Uhr · Vortrag, Vorführung und Mitmach-Aktion · Konferenzraum II · Dauer: je 45 Minuten · max. 15 Teilnehmer ·

Kleine Würdigung des Papiers

Trotz Digitalisierung ist eine Welt ohne Papier noch immer kaum vorzustellen. Zu tief ist der Stempel, den dieser Stoff unserer Kultur eingeprägt hat. Jeder Teilnehmer erhält die Möglichkeit, auf einem antiken, 150 Jahre alten Schöpfsieb mit aufwendigem Wasserzeichen selbst ein hochwertiges Papier zu schöpfen.

18 / 20 / 22 Uhr · Mitmach-Aktion, Vortrag · Festsaal, 1. OG · Dauer: je 25 Minuten ·

Kulturhackathon Coding da Vinci - Ein Marathon mit freien Daten

Was ist ein Hackathon? Wie kommen dabei Museen, Archive und Bibliotheken mit Programmier/innen und Designer/innen zusammen? Leander Seige kennt den Kulturhackathon als Datengeber, Organisator und Preisträger. Er berichtet über Hintergründe, Ziele und Herausforderungen, sowie die vielfältigen Projekte, die entstanden sind.

19 / 21 / 23 Uhr · Mitmach-Aktion mit Einführung · Festsaal, 1. OG · Dauer: je 10 Minuten ·

Wissensspeicher digital - Auf Forschungsreise im Internet

Nur ein Bruchteil der Objekte finden Platz in der Ausstellung eines Mueums. Durch Online-Datenbanken und Kooperationen mit der DDB oder Google werden die Sammlungen jedoch für alle zugänglich. Medienreferentin Melanie Lauer erläutert, wie Sie online in Beständen der MSPT recherchieren und sich auf digitale Forschungsreise begeben können.

19 / 21 / 23 Uhr · Vorführung, Vortrag · Museumseingang, 2. OG · Dauer: je 45 Minuten ·

Papier restaurieren - Postkarten, Briefe, Landkarten bewahren

Der Werkstoff Papier wird aus unterschiedlichem Material Material hergestellt und er trägt Informationen, die mit verschiedenen Schreibwerkzeugen oder Druckverfahren darauf festgehalten sind. Wie Schriftstücke und Briefe bewahrt werden und welche Gefahren drohen, zeigt Restauratorin Angelika Rippl an Beispielen aus der Sammlung.

18 – 1 Uhr · Foyer, 1. OG ·

Blinde Kuh - Die Suchmaschine für Kinder

Seit 22 Jahren gibt es die Blinde Kuh. Warum ist eine spezielle Suchmaschine für Kinder wichtig? Informieren Sie sich über die Hintergründe der vielfach ausgezeichneten Website und kommen Sie mit den Blinde-Kuh Redakteurinnen ins Gespräch über Möglichkeiten und Herausforderungen der Suchmaschine und der vielfältigen Kinderlandschaft im Internet

18 – 1 Uhr · Mitmach-Aktion, Vorführung · Schreibwerkstatt ·

Kalligraphie - Die Kunst des schönen Schreibens

Schrift speichert Wissen. Abhängig vom Zeitgeist, verwendetem Material und nicht zuletzt vom Schreiber entstanden unterschiedliche Schriftformen. Kalligrafi Karin Thrän bietet einen Ausflug in die Schriftgeschichte: Probieren Sie Schreibgeräte aus und beobachten die Züge. Englsiche Schreibschrift, Humanistische Kursive, gebrochene Schriften...

18 – 1 Uhr · Mitmach-Aktion, Vorführung · Konferenzraum I · max. 12 Besucher ·

Wikipedia-TextWerkstatt

Die Wikipedia ist ein Projekt zur Erstellung eines Onlinelexikons und das umfangreichste Lexikon der Welt. Die Autoren dokumentieren gemeinschaftlich Erfahrung und Wissen. Neben Kurzvorträgen zur Wikipedia bietet die Textwerkstatt die Möglichkeit neue Artikel zu erstellen. Diese Artikel wie auch bestehende können bearbeitet und ergänzt werden.

Dauerausstellung Museum fuer Komminkation Nuernberg

18:30 – 23:30 Uhr, alle 60 Minuten · Kurzführung · Museumeingang, 2. OG · Dauer: je 25 Minuten ·

Töne, Bilder, Worte speichern

Lernen Sie das Museum anhand der Speicherung von Informationen kennen. Der Weg führt von Phonongraph und Grammophon über die Entwicklung der Fotografie bis zur Geschichte der Schrift und den verschiedenen Schriftsystemen, die es auf der Welt gab und gibt. Ein Blick auf Speicherkapazitäten rundet die Kurzführung in den aktuellen Netzwelten ab.

14 – 1 Uhr · 2. OG ·

Science Bar

Entspannen Sie an der Science Bar! Hier kann man sich eine Pause mit einem Getränk gönnen, bei grünem Smoothie und Tee Energie für die nächsten Beiträge tanken und mit anderen Wissensdurstigen über Entdeckungen und neue Erkenntnisse ins Gespräch kommen. Das Restaurant TINTO - tapas y vino bietet zum Kinderprogramm auch Kaffee & Kuchen an.

A C F : dechents flexible Inhalte ENDE