Veranstaltungen

Alle Termine im Überblick

 

10 Termine gefunden
Aktuelle Ausstellungen
Zur Besuchendenbefragung

Ihre Meinung ist gefragt

Visual "Wie kommt Neues in die Welt?" für den Ausstellungsbereich Journalismus im Museum für Kommunikation
Neu gestalteter Bereich in der Dauerausstellung

Journalismus | Wie kommt Neues in die Welt?

Visual für die Ausstellung "Potz Blitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech" im Museum für Kommunikation Nürnberg
22. Februar 2024 - 12. Januar 2025

Potz! Blitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech

Die Rohrpost im Museum für Kommunikation, Kinder halten ihren Mund oder ihr Ohr an die Trichter, die aus der blauen Ausstellungswand herausragen.
Töne, Bilder, Schrift und Internet

Dauerausstellung

Mai
Schwarz-gelbe Postkutsche des Museum für Kommunikation mit Kutscher und 2 angespannten Kutschpferden steht vor dem Neunhofer Schloss.
So 26. Mai 2024 | 9.30 - 13.15 Uhr

Fröhliche Landpartie nach Neunhof!

Unterwegs mit der Museums-Postkutsche - Halbtagesausflug

An den Stationen Schloss Almoshof, der Wehrkirche in Kraftshof, dem Irrhain des Pegnesischen Blumenordens und am Schloss Neunhof erfahren die Reisenden Wissenswertes, Interessantes und Amüsantes: Über das Knoblauchsland und seine Sehenswürdigkeiten, aber auch über das Reisen in früheren Zeiten und die zahlreichen Redewendungen,die unsere Sprache seit der Postkutschenzeit vom Coach über die Retourkutsche bis zum Schmiergeld bereichern.Eine zünftige Rast auf halbem Wege im Gasthof „Alten Post“ in Kraftshof darf hier natürlich nicht fehlen.

Anmeldung: Für die Fahrten mit der Museums-Postkutsche ist eine Anmeldung nötig. Per Telefon unter (0911) 230 88 230 oder per E-Mail an anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de
Kosten: Erwachsene 70 Euro, 9 - 17 Jahre 35 Euro, Kinder bis 8 Jahre frei
Ort: Start ist an der VAG-Bushaltestelle Schleswiger Straße (Parkplätze vorhanden)
Hinweis: Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet: Bitte sprechen Sie und an!
Postkutschenfahrt
Juni
Sa 08. Juni 2024 | 9.30 - 13.15 Uhr

Neu und sehenswert: Landpartie nach Poppenreuth!

Unterwegs mit der Museums-Postkutsche - Halbtagesausflug

Mit der Museums-Postkutsche geht es ins westliche Knoblauchsland und quer durch die Jahrhunderte. Die Fahrt führt zuerst nach Buch, das auf 750 Jahre zurückblicken kann und wo sehenswerte Neuigkeiten warten. Die 1855 eröffnete und 2022 stillgelegte Hefefabrik prägt die Silhouette des Ortes. Entdecken Sie mit uns das Areal „Beim Bast“: dort wird unter Erhalt der altengeschützten Industrie-Denkmäler in den kommenden Jahren Neues entstehen. Weiter geht es zurück ins 17. Jahrhundert. Der historische Ortskern und das denkmalgeschützte Straßenwirtshaus „Zum güldnen Stern“ am ehemaligen Verkehrsweg nach Leipzig sind sichtbare Zeugnisse davon. In der Scheune des „Stern“ befindet sich nun die Vinothek von Wein Schmidt. Inhaber ist Nürnbergs einziger Winzer Peter Schmidt, der vieles zu erzählen weiß, während sich die Reisegesellschaft dort stärkt. Anschließend geht es auf eine längere Etappe: durch weite Felder mit einzigartigen Blicken auf die Nürnberger Burg und den Fernmeldeturm. Ziel ist Poppenreuth, heute Stadtteil von Fürth, mit der ältesten Kirche des Knoblauchslands St. Peter und Paul. Vorbei an einem Steinkreuz und einem alten Zollhaus führt der Weg zurück auf Nürnberger Stadtgebiet.

Anmeldung: Für die Fahrten mit der Museums-Postkutsche ist eine Anmeldung nötig. Per Telefon unter (0911) 230 88 230 oder per E-Mail an anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de
Kosten: Erwachsene 70 Euro, 9 - 17 Jahre 35 Euro, Kinder bis 8 Jahre frei
Ort: Start ist an der VAG-Bushaltestelle Schleswiger Straße (Parkplätze vorhanden)
Hinweis: Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet: Bitte sprechen Sie und an!
Postkutschenfahrt
Postkutsche im Feld, Museum für Kommunikation Nürnberg
So 16. Juni 2024 | 9.30 - 11.30 Uhr

Raus aufs Land! Zu Patriziern und Poeten

Unterwegs mit der Museums-Postkutsche - Kurztour

Vor den Toren der Stadt verfolgen Sie, wohin es Nürnberger Patrizier in die Sommerfrische zog. Von Thon aus fahren Sie zum Schlösschen der Familie Holzschuher und weiter bis zum Herrensitz der Familie Kress in Neunhof mit dem eindrucksvollen Renaissancegarten. Dazwischen machen sie Station an einem schattigen Wäldchen, dem Irrhain. Seit 1676 ist der verwunschene Ort Treffpunkt des pegnesischen Blumenordens. Er ist damit in etwa so alt wie das Reisen in der Postkutsche, das durch Kostproben aus historischen Reiseberichten anschaulich wird. Zum Abschluss kehren sie zu einem kleinen Imbiss in den Gasthof „Grüner Baum“ in Neunhof ein

Anmeldung: Für die Fahrten mit der Museums-Postkutsche ist eine Anmeldung nötig. Per Telefon unter (0911) 230 88 230 oder per E-Mail an anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de
Kosten: 60 Euro, 9-17 Jahre 30 Euro, Kinder bis 8 Jahre frei
Ort: Start ist an der VAG-Bushaltestelle Schleswiger Straße (Parkplätze vorhanden)
Hinweis: Hinweis: Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet: Bitte sprechen Sie uns an!
Postkutschenfahrt
So 30. Juni 2024 | 9.30 - 11.30 Uhr

Auf ins Knoblauchsland! Vorbei an Feldern, Gärten und Gewächshäusern

Unterwegs mit der Museums-Postkutsche - Kurztour

Entdecken Sie eines der größten zusammenhängenden Gemüseanbaugebiete in Deutschland im Städtedreieck Nürnberg, Fürth, Erlangen und dem Sebalder Reichswald. Die Reise führt von Thon über Almoshof nach Kraftshof abseits großer Straßen. Sie zeigt Spuren der Geschichte, dörfliche Strukturen und moderne Notwendigkeiten inmitten üppiger Felder mit alten Gemüsesorten, vermeintlichen Neuzüchtungen und bunten Blumenmeeren. Schließlich endet die Reise an der Wehrkirche in Kraftshof, die eindrucksvoll in die Vergangenheit des Gebietes zurückführt, bevor im Gasthof „Alte Post“, die Geschichte der Poststationen und eine Brotzeit auf Sie warten.

Anmeldung: Für die Fahrten mit der Museums-Postkutsche ist eine Anmeldung nötig. Per Telefon unter (0911) 230 88 230 oder per E-Mail an anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de
Kosten: 60 Euro, 9-17 Jahre 30 Euro, Kinder bis 8 Jahre frei
Ort: Start ist an der VAG-Bushaltestelle Schleswiger Straße (Parkplätze vorhanden)
Hinweis: Hinweis: Für Menschen mit Gehbehinderung bedingt geeignet: Bitte sprechen Sie uns an!
Postkutschenfahrt
Juli
Key Visual "Datendienstag"
Di 09. Juli 2024 | 19 - 20.30 Uhr

Strategien gegen Hatespeech im digitalen Raum

Daten-Dienstag zum Nürnberg Digital Festival

Der Vortrag zum Thema "Rechtliche und praktische Strategien gegen Hatespeech im digitalen Raum" gibt Einblicke in die sich ständig weiterentwickelnde Rechtslage und praktische Herausforderungen. Der Vortrag wird von Frau Dr. Jessica Flint, LL.M. (Edinburgh) präsentiert, die sich als Rechtsanwältin in der Kanzlei Jun Rechtsanwälte insbesondere für Gerechtigkeit im digitalen Raum und für den Schutz der Demokratie einsetzt.

Mehr Information

In einer Zeit, in der digitale Plattformen nicht mehr nur als Kommunikationsmittel, sondern auch als Schauplatz für Hass und Diskriminierung dienen, gewinnt das Thema Hasskriminalität zunehmend an Bedeutung. Die rechtlichen Abwehrmöglichkeiten unterliegen einem stetigen Wandel, wobei ein besonderer Fokus auf dem seit Februar 2024 anwendbaren Digital Services Act (DSA) liegt. Dieser setzt neue Maßstäbe im Umgang mit illegalen Inhalten auf digitalen Plattformen. Ebenso zeigt der Entwurf eines Digitalen Gewaltschutzgesetzes Potenzial, um Opfer digitaler Hasskriminalität zu schützen und Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Der Vortrag bietet praxisnahe Einblicke, wie diese Gesetze den Kampf gegen Hasskriminalität verändern können. Hatespeech birgt besondere Gefahren, da sie nicht nur individuelle Opfer betrifft, sondern auch darauf abzielt, Angst innerhalb marginalisierter Gruppen zu verbreiten. Durch diesen Vortrag werden die Zuhörerinnen und Zuhörer nicht nur mit rechtlichem Wissen ausgestattet, sondern auch dazu ermutigt, innovative Ansätze zur Bekämpfung von Hasskriminalität zu verfolgen und eine gerechte Gesellschaft zu fördern.

Die Reihe Daten-Dienstag entsteht in Kooperation des Museums für Kommunikation Nürnberg mit dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) und dem Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V..

Anmeldung: Bitte über die Website des Nürnberg Digital Festivals. Link siehe "Mehr erfahren".
Kosten: Eintritt frei
Ort: Vor Ort im MfK Nürnberg
10 Termine gefunden
top