C O N T E N T - E V E N T . P H P
Schließen

Dienstag, 7. April 2020 14.00 Uhr - 15.00 Uhr

Als die Poststadt 1928 bis 1931 im Stil des „neuen Bauens“ nach Plänen des Architekten Georg Kohl erbaut wurde, waren hier Arbeiten, Wohnen, Einkaufen und Sozialeinrichtungen vereint. Neben dem Telegrafenamt und Kraftfahrzeughallen gab es Wohnungen, Läden, ein Hotel, Badeeinrichtungen, eine Fahrschule und einen Rundfunkaufnahmeraum. Dass hier auch die Pakete für Nürnberg sortiert und Fernsprechleitungen verwaltet wurden, außerdem das Zentrum für die Telefonkarte war, wird von dem Zeitzeugen Rainer Eck, einem ehemaligen Bundespost- und Telekom-Mitarbeiter aufgezeigt.

Eine Kooperation mit der Altenakademie.

Treffpunkt: Eingang Südstadt-Bad, Allersberger Str. 120, 90461 Nürnberg
Kosten: Eintritt frei

 

#_LOCATIONMAP