C O N T E N T - E V E N T . P H P
Schließen

Mittwoch, 19. Juni 2019 19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Mondlandungen. Imaginations- und Rezeptionswelten

„James Bond, die NASA und der Mond. Über die Geschichte der Verschwörungstheorie zur Mondlandung“

Zum 50jährigen Jubiläum der ersten Mondlandung haben auch Verschwörungstheorien wieder Hochkonjunktur. Sie bezweifeln, dass die Foto- und Filmaufnahmen der Mission tatsächlich auf dem Mond und nicht in einem Fernsehstudio hergestellt wurden. Der Vortrag blickt zurück auf eine Verdachtskultur, die noch ohne Internet auskam und in der ein über Mondkulissen stolpernder James Bond in seinem siebten Leinwandabenteuer dem vermeintlichen Startschuss der Verschwörungstheorien um 5 Jahre zuvorkam.

Die Ringvorlesung wird veranstaltet vom Museum für Kommunikation Nürnberg und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg/ ITM (Institut für Theater- und Medienwissenschaft) und IMZ (Interdisziplinäres Medienwissenschaftliches Zentrum).

Referent: Carolin Lano

Eintritt frei, die Ausstellung kann ab 18 Uhr besucht werden.