Sommerbühne im Museum

Vielseitiges Programm für Kinder und Erwachsene im Juli und August 2022

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, veranstaltet das Museum für Kommunikation – gemeinsam mit dem DB Museum – auch in diesem Jahr wieder die beliebte „Sommerbühne“ unter freiem Himmel. Open Air wird ein vielseitiges Programm für Erwachsene, Familien und Kinder gezeigt: Kinderkonzerte zum Mitmachen, verschiedene Lesungen und ein Hateslam. Informationen zu den Veranstaltungen des DB Museums finden Sie hier: DB Museum. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Museumsrestaurants TINTO. 

Hinweis: Alle Veranstaltungen finden im Freien statt und werden bei schlechtem Wetter ins Museumsgebäude verlegt.

Die Termine

Ein Mitmach-Live-Hörspiel: Florentine und Sabah auf der Jagd nach dem weißen Löwen 
Samstag, 2. Juli 2022, 11 und 13 Uhr 

Dauer: jeweils 60 Minuten 
Kosten: Museumseintritt 
Anmeldung nicht erforderlich. 
Für Kinder ab 5 Jahren. 

Eine Gruppe von Kindern stellt sich dem Rätsel um den weißen Löwen und begibt sich auf eine fantastische Zeitreise in das Berlin der 1920er Jahre. Gangster sind in der Stadt unterwegs, überall weiße Gamaschen-Schuhe, es flirrt die Luft in den Varietés. Die Spurensuche führt die Kinder zum Brandenburger Tor, auf den Alexanderplatz und an andere wichtige Orte des alten Berlins. Können sie das Rätsel um den weißen Löwen lösen? 

Ein Mitmach-Live-Hörspiel von und mit Karoline Reinke, Patrick Heppt und den Band-Mitgliedern von NueJazz for Kids. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DB Museum statt. 

„Liebe Pappnasen…“: der Hateslam der Nürnberger Nachrichten 
Donnerstag, 7. Juli 2022
, 19 Uhr

Dauer: bis 21.:30 Uhr 
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung unter „Liebe Pappnasen…“: der Hateslam der Nürnberger Nachrichten, 07.07.2022, Nürnberg Digital Festival (nuernberg.digital)
Für alle Interessierten geeignet

Manches ist skurril, manches ist witzig, und manches ist einfach nur böse. Wer als Journalist Texte veröffentlicht, muss nicht nur mit inhaltlicher Kritik, sondern immer auch mit unsachlichen Reaktionen rechnen. Normalerweise werden diese nie öffentlich. 

Beim Hateslam aber stehen solche Kommentare im Mittelpunkt. In unterhaltsamen Darstellungsformen wird veranschaulicht, was da alles in analoger und digitaler Form angeschwemmt wird und wie die Redaktion darauf reagiert. Und bei aller Betroffenheit: Es darf ausdrücklich gelacht werden. Expert:innen des Museums für Kommunikation Nürnberg sorgen für die wissenschaftliche Einordnung der Texte. 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals.

Szenische Lesung: Gastarbeiter-Monologe
Freitag, 8. Juli 2022, 19.30 Uhr 

Anmeldung: Tickets gibt es nur an der Abendkasse. Reservierung vorab unter anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de oder Tel. 0911-2308856 ist möglich.
Kosten: 7 Euro, 6 Euro ermäßigt

Auf Grundlage von Zeitzeugenberichten hat Mesut Bayraktar zum 60. Jubiläum die GASTARBEITER MONOLOGE verfasst, die nun in einer szenischen Lesung – eingerichtet von Amrei Scheer – auch in Nürnberg auf die Bühne kommen.  In den 60er Jahren kamen Menschen unterschiedlichster Nationen als sogenannte „Gastarbeiter“ nach Deutschland. 1961 schloss die Bundesrepublik auch mit der Türkei ein Anwerbeabkommen und viele der Menschen, die kamen, um hier kurzfristig zu arbeiten oder ein neues Leben zu beginnen, sind geblieben und haben hier längst eine neue Heimat gefunden. Lebensgeschichten, die vielfach auch in Nürnberg zu finden sind und unsere Stadtgesellschaft prägen. Bewusst wählt der Autor den historisch gewachsenen Begriff „Gastarbeiter“, als Teil der BRD-Geschichte, bringt seine Monologe dagegen in Stellung und entschleiert damit die Legende vom ewigen Gast. Vier Ensemblemitglieder des Staatstheater Nürnberg geben vier Figuren ihre Stimme. Die Monologe erzählen von rassistischer Ausgrenzung, von Scham, Hoffnung, Heimweh, sozialer Gewalt und dem Kampf um Anerkennung und Würde, der bis in die Gegenwart andauert.

Lesung und Konzert: curt Schreibkrise 
Freitag, 22. Juli, 19 Uhr

Anmeldung: Tickets gibt es nur an der Abendkasse. Reservierung vorab unter anmeldung.mfk-nuernberg@mspt.de oder Tel. 0911-2308856 ist möglich.
Kosten: Eintritt 5 Euro, Eintritt plus Buch 8 Euro

Die Schreibkrise war das große, literarisches Projekt zur Sichtbarmachung der Schreibenden der Region im Lockdown aus dem Hause curt. Entstanden ist ein Buch, eine echte und wunderschöne Anthologie, die, für immer!, diese seltsame Zeit festhalten wird. Auf der Sommerbühne lesen drei Autor*innen ihre ganz unterschiedlichen Verarbeitungen von Lockdown und Isolation: Der kulturpreistragende Autor Philip Krömer, die zweisprachige Lyrikerin Iwona Lompart und Anja Gmeinwieser, Preisträgerin beim Wettbewerb für junge fränkische Literatur. Dazu singt stimmengewaltig der 43-köpige Frauenchor Desirenen. Die Desirenen sind ein Frauenchor mit aktuell 43 Mitgliedern. Der Chor wurde 2013 von 4 Freundinnen und Aga Labus gegründet. Sein Repertoire reicht von „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ (Danger Dan) bis zu „Bei mir bist du sheyn“.  

Moderation: Lampe und Theobald Fuchs. Ein wahres Best-of der Kultur der Region! 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit curt Magazin

Schreibkrise: Workshop mit Thomas Perle 
Freitag, 22. Juli, 14 – 18 Uhr

Thomas Perle

Kosten: kostenfrei 
Anmeldung: bis zum 11.07.2022 mit Infos zur Person und kurzem Text (max. 500 Wörter) zum Thema Krise an schauspiel@staatstheater-nuernberg.de 
Ort: Museum für Kommunikation Nürnberg, Konferenzraum II im 2. OG 

Wirtschaftskrise. Eurokrise. Flüchtlingskrise. Coronakrise. Seit Jahren schon schlittern wir von einer Krise in die nächste. Ob global oder ganz persönlich sind sie zur großen Her-ausforderung für uns alle geworden, aber auch alltäglicher Bestandteil unseres Lebens. 2020 hat das curt Magazin die Schreibkrise ausgerufen und eine Anthologie über den Lockdown und seine literarische Verarbeitung herausgebracht. Zwei Jahre später sind wir immer noch mit vielen Belastungen konfrontiert und wir suchen Menschen, die sich schreibend diesem Thema nähern wollen. 

Mit dem Autor und Dramatiker Thomas Perle bieten wir in Kooperation mit dem Staatstheater Persönlichkeiten ein Forum, die sich in der Gruppe zum Thema Krise aus-tauschen und Texte schreiben möchten. 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Staatstheater Nürnberg. 

Kinderkonzert: PLITSCH PLATSCH – ein musikalisches Abenteuer
Dienstag, 9. August 2022, 11 und 13 Uhr 

Dauer: jeweils 60 Minuten 
Kosten: Museumseintritt 
Anmeldung nicht erforderlich. 
Für Kinder ab 5 Jahren.

Ein Mitmach-Kinderkonzert von HANNA SIKASA und NADJA LEA LETZGUS.

Hanna öffnet eines Morgens den Wasserhahn, zum Zähne putzen, doch – oh Schreck – es kommt kein Wasser raus. Wo kommt unser Wasser eigentlich her und gibt es genug für alle?  Hanna und Nadja nehmen Euch mit, auf eine musikalische Reise rund ums Wasser. 

top