Screenshot aus Video "Gebärdensprache"

Barrierefreiheit

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir möchten allen Museumsgästen, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigungen und unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten, einen angenehmen und interessanten Aufenthalt  in unserem Haus ermöglichen. Hier finden Sie einige Hinweise zur Zugänglichkeit unseres Museums.

Eintrittspreise

Schwerbehinderte erhalten ermäßigten Eintritt ins Museum, ein Ticket kostet 6 €.
Begleitpersonen erhalten freien Eintritt, wenn der Behindertenausweis mit B gekennzeichnet ist.

Parken und Zugang zum Museum

Vier Behindertenparkplätze befinden sich in der Sandstraße, direkt neben der Eingangstreppe. Besucher:innen mit Mobilitätseinschränkungen, mit Rollstuhl oder mit Kinderwagen erreichen das Museum stufenlos über den Lessinghof, dieser geht von der Lessingstraße zwischen den Hausnummern 4 und 6 ab. 

Im Museum

Mobilitätseingeschränkte Menschen können sich im Haus weitgehend barrierefrei bewegen. Die Ausstellungsräume im 2. Obergeschoss sind über Aufzüge erreichbar. Nur über Stufen zugänglich sind: die Galerie im kleinen Wechselausstellungsraum, der Konferenzraum 2 sowie der Praxisraum der Abteilung Bildung & Vermittlung im 3. Obergeschoss. Soweit möglich organisieren wir für museumspädagogische Angebote bei Bedarf gerne barrierefreie Räume. Für gehbehinderte Gäste stehen an der Museumskasse zwei Rollstühle leihweise zur Verfügung. Im Erdgeschoss befinden sich rollstuhlgerechte Toiletten. 

Ausstellung und Vermittlung

Kommunikation ist vielfältig und findet ihre Wege auch ohne Hören, Sehen oder Schreiben. Daher zeigen wir in den Abteilungen der Töne, Bilder und Schrift ebenso alternative Möglichkeiten. So finden Sie in der Ausstellung auch Stationen zum Fingeralphabet und zur Deutschen Gebärdensprache (DGS) oder ein Tastmodell und eine Braille-Schreibmaschine. Außerdem erfahren Sie, wie Analphabet:innen ihren Alltag meistern und über Alphabetisierungskurse Lesen und Schreiben lernen können. 

Dürfen wir Ihnen unsere Ausstellung zeigen? Alle von Museumspädagog:innen begleiteten Programme sind interaktiv, methodisch vielfältig und den Möglichkeiten der Teilnehmer:innen angepasst. So achten wir auf verständliche Sprache, ermöglichen Einheiten im Sitzen, stellen tastbare Objekte bereit, arbeiten gerne mit Gebärdensprachdolmetscher:innen zusammen oder vermitteln digitale Grundkenntnisse am Smartphone oder Tablet.  

Digitale Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung ist vom 15.11.2022 und gilt für die Internet-Seite www.mfk-nuernberg.de. Möglichst viele Menschen sollen die Seite nutzen können. Deshalb wurde die Seite programmiert und gestaltet nach den aktuellen Regeln für Barrierefreiheit.

Die Regeln stehen in diesen Gesetzen:

  • Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz, kurz BGG
  • Barrierefreie Informations-Technik-Verordnung, kurz BITV

Wir haben die Barrierefreiheit dieser Internet-Seite getestet.
Das ist das Ergebnis:
Die Internet-Seite ist teilweise barrierefrei.
Wir möchten die Barriere-Freiheit weiter verbessern.

Aktuell sind zum Beispiel diese Dinge nicht barrierefrei:

Nutzung der Internet-Seite ohne Maus
Nicht alle Bereiche der Internet-Seite können von Menschen genutzt werden, die wegen ihrer Behinderung keine Computer-Maus benutzen können. Das betrifft besonders Schalt-Flächen, die während der Navigation auf der Seite aufklappen.

Wiedergabe von Unter-Titeln
Die Videos auf der Internet-Seite haben noch keine Unter-Titel für Menschen mit Hörbehinderungen.

Wiedergabe von Audio-Deskription
Die Videos auf der Internet-Seite haben noch keine Beschreibung mit einem Text für Menschen mit Sehbehinderungen.

Alternativtexte für Fotos und Grafiken
Es gibt nicht für alle Fotos und Grafiken eine Beschreibung, damit blinde Menschen die Internet-Seite besser nutzen können.

Dokumente zum Herunterladen
Die pdf-Dokumente zum Herunterladen sind nur teilweise zugänglich für blinde Personen, die Vorlese-Programme auf Ihrem Computer nutzen.

Probleme melden:

Haben Sie Probleme bei der Nutzung dieser Internet-Seite? Dann melden Sie diese Probleme bitte an:

E-Mail: mfk-nuernberg@mspt.de
Telefon: 0911/ 230 88 0

Durchsetzungs-Verfahren:

Sie haben Ihre Probleme mit der Internet-Seite gemeldet und sind nicht zufrieden mit der Reaktion der Verantwortlichen? Dann können Sie sich bei dieser Stelle beschweren:

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung
IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern
Durchsetzungs- und Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik
St.-Martin-Straße 47
81541 München
E-Mail: bitv@bayern.de
https://www.ldbv.bayern.de/digitalisierung/bitv.html

Ansprechpartnerin


Elke Schneider
Bildung & Vermittlung

Ich bin gerne für Sie da!


Telefon +49 (0)911 230 88 524
E-Mail e.schneider@mspt.de


top