C O N T E N T - S I N G L E . P H P

Schriftzeichen, Wissensspeicher, Botschaften

A C F : G A L E R I E
A C F : I N F O B O X

A C F : dechents flexible Inhalte ANFANG

Der Raum der Schrift empfängt Sie mit gravitätischen Schriftstelen und vielen verschiedenen, teils fremden, teils vertrauten Schriftzeichen. Die eindrucksvolle, raumhohe Abbildung einer Bibliothekswand steht für die erste wichtige Funktion der Schrift, die Speicherung von Wissen.

In der Schreibwerkstatt können Sie selbst zur Feder oder zum Bleistift greifen. Hier ist Kreativität gefragt! Den Transport der schriftlichen Botschaften übernimmt die Post; ob in gelben Fahrzeugen, einer Post-U-Bahn oder der Rohrpost zum Mitmachen.


Die Poststraße im Raum der Schrift

Die Poststraße

Vom Schalter bis zur Post-U-Bahn

Briefe und Pakete zustellen war schon immer eine zentrale Aufgabe der Post. Vom Schalter bis zur Post-U-Bahn zeigen wir hier alles, was dazugehört. Besondere Highlights sind die Fahrzeuge der 1950er-Jahre wie die gelbe Isetta.


Geheimwerkstatt Museum fuer Kommunikation Nuernberg

Die Geheimwerkstatt

Entschlüsseln Sie Geheimcodes und lernen Sie historische Verschlüsselungstechniken kennen

Spione, Agenten und das Militär: Sie alle nutzen Verschlüsselungstechnik, um Botschaften für andere unlesbar zu machen. Komplizierte Maschinen wurden dafür entwickelt: Die „Enigma“ zum Beispiel wurde von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg benutzt. Ihr Code war schwierig zu knacken. Auch sehr beliebt: unsichtbare Tinten, die aus alltäglichen Substanzen wie Zitronen, Zwiebeln oder Cola hergestellt werden.


Raum der Schrift Museum für Kommunikation Nürnberg

Die Schreibwerkstatt

Greifen Sie selbst zur Feder oder zum Bleistift und werden Sie kreativ!

Schreiben wie zu Uromas Zeiten: Hier können Sie ausprobieren, wie schwierig das Schönschreiben mit Feder, Griffel, Bambus und Tinte aus dem Fass ist oder wie eine Zeichnung mit schwungvoller Federführung entsteht. Die kreativen Ergebnisse können dann anschließend mit der Rohrpost nebenan verschickt werden.


Die Grabkammer des Sennedjem im Museum für Kommunikation Nürnberg

Die Grabkammer des Sennedjem

Entdecken Sie eines der schönsten Privatgräber des alten Ägypten

Der Kunsthandwerker Sennedjem und seine Familie wurden vor etwa dreieinhalb tausend Jahren in einem der schönsten und besterhaltenen Privatgräber im alten Ägypten bestattet. Die Wände sind vollständig mit Texten und großformatigen Bildern nach Motiven aus dem so genannten Totenbuch bemalt und sind so ein gutes Beispiel für die große Bedeutung von Schrift und Bild für Religion und Kultus.

In der im Maßstab 1:1 rekonstruierten Grabkammer können Sie studieren, dass die Menschen schon vor fast viertausend Jahren multimedial Bilder und Texte gleichzeitig nutzten, um den Verstorbenen auf ihrem Weg in die jenseitige Welt der Götter beizustehen und mögliche Gefahren abzuwehren.

Interview mit dem Ägyptologen Dr. Wolfgang Wettengel
Interview mit dem Künstler Klaus-Martin Grebe


 

Die Rohrpost

Botschaften rasend schnell transportieren

Mit der Rohrpostanlage können Botschaften rasend schnell transportiert werden. In einem verzweigten Netz aus durchsichtigen Plastikrohren flitzen die Kartuschen mit den Sendungen auf Knopfdruck kreuz und quer unter der Decke entlang.


A C F : dechents flexible Inhalte ENDE