Blick in den Ausstellugnsbereich Smart(e) Welten

Smarte Welt(en) / 25 Jahre Smartphone

Neu in der Dauerausstellung

„Happy Birthday Smartphone“ heißt es 2021, denn unser mobiler Alltagsbegleiter feiert seinen 25. Geburtstag. Mit dem Nokia 9000 Communicator kam am 15. August 1996 das erste internetfähige Mobiltelefon auf den Markt.

Die Kombination aus Handy und Taschencomputer ermöglichte erstmals die Nutzung von Telefon, Fax, SMS, E-Mail und einem Internet-Browser in einem einzigen Gerät, das vollständig mobil war. Der Communicator leitete damit die Erfolgsgeschichte multifunktionaler und internetfähiger Mobiltelefone ein, welche heute den Namen „Smartphone“ tragen. Diese kleinen leistungsstarken Computer, die uns mittlerweile Tag und Nacht begleiten, wirken sich maßgeblich auf unser Kommunikationsverhalten aus, denn sie machen unseren vernetzten Alltag immer schneller und grenzenloser.

In den drei neu eingerichteten Vitrinen zum Thema „Smarte Welt(en)“ zeigen wir Ihnen als Ergänzung zur bestehenden Präsentation zur Geschichte des Telefons, was das Smartphone eigentlich so smart macht und wie aus einem Gadget der Business-Welt ein nicht mehr wegzudenkender Alltagsgegenstand wurde. Das spiegelt sich auch in unserer Sprache wieder, denn viele Begriffe wie Emoji, FOMO oder PUK kommen aus dem Bereich der mobilen Kommunikation. Eine Wortwolke zeigt eine Auswahl neuer Begriffe, ein kleines Lexikon erklärt sie. 

Wer noch mehr zum Thema Smartphone erfahren möchte, kann sich mit Hilfe der digitalen Ausstellung „Smartphone.25 – Erzähl mal!“ der Museumsstiftung Post und Telekommunikation weiter informieren.

>ZUR DIGITALEN AUSSTELLUNG

top